Suche
 

Naturheilverfahren

Neben dem bevorzugten Einsatz von homöopathischen und pflanzlichen Heilmitteln bieten wir Ihnen eine Fülle von altbewährten und neuen alternativen Therapieformen an. Sie alle zeichnen sich nach unseren Erfahrungen durch eine besonders gute Verträglichkeit und hohe Effektivität aus.

Akupunkturbehandlung
Diese Therapieform aus der traditionellen chinesischen Medizin ist u.a. bei Schmerzen des Kopfes und Bewegungsapparates angezeigt. Über die Nadelung bestimmter Körperpunkte wird ein gestörter Energiekreislauf ausgeglichen. Besondere Bedeutung hat die Akupunktur auch bei allergischen Erkrankungen (sog. akupunkturgesteuerte Hyposensibilisierung) sowie zur Raucherentwöhnung.
Im Rahmen von sog. „Modellprojekten“ übernehmen auch die gesetzlichen Krankenkassen z.T. die Behandlungskosten der hier in der Praxis durchgeführten Akupunkturen.
Dr. med. Karl Ludwig Maier ist diplomiertes Mitglied der Deutsche Arztgesellschaft für Akupunktur (DÄGfA).

Eigenbluttherapie (Ozon-Sauerstoff-Therapie)
Durch die Anreicherung von Blut mit Ozon/Sauerstoff wird eine Durchblutungssteigerung und direkte Stimulierung des Immunsystems erreicht. Die Eigenbluttherapie ist besonders geeignet bei Infektneigung, chronischem Müdigkeitssyndrom, bei Durchblutungsstörungen und zur Nachsorge nach Tumorerkrankungen. Bei Kindern und zur Behandlung von Allergien empfehlen sich homöopathische Anwendungen in Form von Tropfen, die wir speziell für Sie anfertigen.

Infusionstherapie/ „Aufbau-Kuren“
Altbewährte und individuell abgestimmte Kombinationen aus Vitaminen, Mineralstoffpräparaten und pflanzlichen Arzneien finden Anwendung zur Vermeidung und Abkürzung von Infekten, bei Erschöpfungszuständen und als unterstützende Therapie bei schweren Erkrankungen.

Wirbelsäulentherapie nach der Dorn-Methode
Die Wirbelsäule hat für das Wohlbefinden des Menschen eine herausragende Bedeutung. Alle Organe haben über die Nerven und das Rückenmark eine wichtige Beziehung zum Rücken. Daher können nicht nur Schmerzen, sondern auch Befindlichkeitsstörungen und Erkrankungen der Organe (z.B. chronischer Schnupfen) über die Wirbelsäule behandelt werden. Durch Pendelbewegungen des Patienten und Druck des Therapeuten auf bestimmte Rückenbereiche können muskuläre Verspannungen und sogar „Verdrehungen“ von Wirbelkörpern auf eine schonende Art und Weise (keine Nebenwirkungen außer kurzzeitigem „Muskelkater“ bekannt) behoben werden. Zusätzlich können Beinlängendifferenzen ausgeglichen werden. Ein weiterer Vorteil: in der Regel genügt eine Behandlung!

Orthomolekulare Medizin / Nahrungsergänzungsmittel
Sicherlich ist eine ausgewogenen, möglichst naturbelassene und fleischarme Ernährung am wichtigsten um gesund zu bleiben. In welchen Situationen können Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sein? Wir beraten Sie aus ärztlich-medizinischer Sicht.

Magnetfeldtherapie
Diese hat sich besonders bei Gelenk- und Rückenschmerzen bewährt und wirkt regenerierend auf den ganzen Körper. Die Magnetfeldtherapie wenden wir noch zusätzlich bei Akupunktur-, Eigenblut- und Infusionstherapien an.